Phantasiereisen

Phantasiereisen

Mehr Ruhe und Ausgeglichenheit
  • Eine Phantasiereise ist wie ein Film, aber individuell ausgestaltet.
  • Die Bilder und Szenen bleiben noch lange im Nachhinein im Gedächtnis.
  • Durch diese Entspannungstechnik lässt sich Kreativität fördern, lassen sich Themen auf eine völlig neue Art und Weise ansprechen und lassen sich positive Einstellungen und Werte vermitteln.
  • Phantasiereisen eignen sich für den körperlichen und seelischen Ausgleich von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.
  • Sie haben eine entspannende und beruhigende Wirkung auf die Teilnehmer.
  • Oft werden die Übungen mit anderen methoden kombiniert:
  • Bsp. 1 – mit Hilfe des Autogenen Trainings: Ruheübungen, Schwereübung, Atemübung oder Wärmeübung,
  • Bsp. 2 – mit Unterstützung der Progressiven Muskelentspannung – Kapitän Nemo-Geschichten oder die Geschichte des kleinen Drachen, der das Fliegen lernen möchte.

Mein Tipp:

Jüngere Kinder sind meist offen für neues. Gehen Sie ganz unvoreingenommen heran, denn die Kleinen haben oft sowieso eine Vorliebe zum Tagträumen.

Bei der Anwendung in einer Gruppe von älteren Kindern oder Jugendlichen ist es sinnvoll,  die Schüler aufzuklären, was mit den Übungen bezweckt werden soll. Manche Jungen und Mädchen haben Widerstände, sich auf eine Phantasiereise einzulassen, weil sie nicht „therapiert“ werden wollen oder es für albern empfinden. Viele Befürchtungen können durch möglichst große Transparenz und genaues Erklären der Hintergründe und des Ablaufes aus dem Weg geräumt werden – machen Sie die Schüler neugierig. Wenn ein Jugendlicher während einer Phantasiereise allerdings bemerkt, dass ihm etwas nicht behagt, sollte es immer eine Möglichkeit geben, die Übung zu unterbrechen – natürlich ohne die anderen zu stören.

Ein kleiner Hinweis noch – wenn Sie wissen, dass einige der Schüler z.B. Höhenangst haben, dann vermeiden Sie Geschichten mit Heißluftballons, Flugzeugen und Co. Besprechen Sie mit der Gruppe, welche Themenbereiche für eine Phantasiereise in Frage kommen – dann fällt es auch leichter, sich darauf einzulassen.

 


Untersuchungen zeigen, dass imaginative Entspannungstechniken für Kinder am geeignetsen sind und die beste Wirkung erzielen. 

Schreibe einen Kommentar